Samstag, 5. Januar 2013

97,9 kg und gute Laune

Den Grund meiner guten Laune und des Schwungs, mit dem ich durch den Tag hopse, erkannte ich spätestens, als ich mich dabei erwischte, leise 97,9 - 97,9 zu singen.
Natürlich sind 97,9 kg bei meiner Größe ein eher gruseliges Gewicht, aber verglichen mit 105 - 105 ein sehr viel schöneres Lied ...
Vom 27.12. trennen mich nun 7 kg und ein breites Grinsen.
7 kg in 7 Tagen, das ist natürlich auf Dauer nicht zu halten und auch nicht wirklich wünschenswert.
(wobei ich auch nichts gegen 50 kg über Nacht hätte - morgen einfach schlank und jugendlich straff erwachen: wer wünscht sich das nicht?)

Im Moment bin ich mit meinem Reis wirklich glücklich und so lange das so bleibt, esse ich Reis. Ich versuche, mir keine festen Termine zu setzen, aber natürlich schwebt mir so etwas wie: "Januar Reisdiät" vor.
So radikal und einseitig das ist, so tief und innig mein Wunsch, einen möglichst großen Abstand zur 100 zu gewinnen, bevor meine Motivation sich wieder mal in Alltag auflöst.

Ich empfinde das Fasten als hervorragenden Einstieg in die Reisdiät.
Der Reis isst sich nun einfach so.
Schmeckt nicht doll, hält aber auch nicht lange auf und ist preiswert.
Innerlich ist alles ruhig und zufrieden.
Keine drängelnden Gelüste.

Aber gleich muss ich einkaufen gehen und den Kühlschrank und die Vorratskammer wieder für die Kinder füllen.
Schauen wir mal, wie mir der Reis schmeckt, wenn der Kühlschrank voller Leckereien ist.

1 Kommentar:

Hannah Nimmt-Ab hat gesagt…

Wow, das ist klasse! Gratuliere! Da würde ich auch singen :)