Montag, 1. Februar 2010

95,9 kg - Tschüß Januar

Ein Monat ist um und 4,5 kg sind weg.
Kleiner Wermutstropfen: das waren 4,5 kg, die auch erst kurzfristig dazu gekommen waren, so dass ich jetzt wieder beim Stand September '09 angekommen bin.
Ich sollte das lassen ...
Hier ist die Möglichkeit, mich über 4,5 abgeworfene Kilos zu freuen und ich doofe Nuss lasse sie vorbeiziehen.
Wirklich wichtig im Januar war eher die Erkenntnis, dass mein abendlicher Heißhunger nichts mit der über Tag gegessenen Menge zu tun hat. Der Auslöser meines Heißhungers ist nicht der Magen, sondern irgendso ein Psychogedöns.
An ein paar Abenden habe ich nun gegen den Heißhunger gesiegt und bin am Kühlschrank vorbei direkt ins Bett gekommen. Ok, dort saß ich dann eher schlaflos und habe gefroren, bis es ca 4 Uhr morgens wurde, aber immerhin hat die Waage dann auch Erfolge gezeigt.
Nachdem ich einen Wasserkocher in meinem Schlafzimmer deponiert habe und mir nachts Tee kochen konnte ohne in die Küche zu müssen, wurden die Nächte auch einfacher.
Eine Runde "Tee schlürfen und im Impressionen-Katalog blättern" führte zu einer angenehmen Stimmung. Ich habe mich selbst ein wenig damit eingelullt, wie schön es sein wird, wieder normale Größen kaufen zu können. In normalen Boutiquen stöbern zu können. Mitreden zu können.
Sport treiben zu können, mich im Fitness-Center anmelden zu können, ausgehen können ohne belächelt zu werden, fotografiert werden zu können, in der Masse untergehen zu können oder vielleicht sogar halb neidische Blicke auf mich ziehen zu können.
Ich habe nachts mit Schlank-Wunschträumen gegen die "nur mal eben in den Kühlschrank gucken"-Impulse gehalten und mich wirklich gut gemacht.

Gestern kam dann die Rache des Heißhungers ...
Den Kindern hatte ich den Besuch in einer ihrer Lieblingsrestaurant-Ketten versprochen, nachdem ich ihre Zeugnisse gesehen hatte. Sehr ordentlich!
Wir beschlossen schon um 17 Uhr essen zu gehen, um abends noch spielen zu können.
Da wir schon so früh essen würden, beschloss ich, auf Brokkoli und Fisch zu verzichten.
Dummer Fehler!
Gegen 14 Uhr war ich soooooo hungrig und habe ein gekochtes Ei gegessen.
Und noch eins und noch eins ... 5 gekochte Eier wurden es und als ich plötzlich einen Schwung leckerer Ideen bekam (mach doch mal den Kühlschrank auf und tunk das Ei in die Mayonnaise und dann noch ein Häppchen Käse dazu ...), erkannte ich glücklicherweise, dass ich mich mitten in einer Fressattacke befand und nicht etwa ganz vernünftig meinen Hunger stillte.
Ihr ahnt nicht, wie schnell ich den Brokkoli aus der Truhe in den Topf gekippt, den Ofen vorgeheizt und den Fisch hineingeschoben hatte.
Die halbe Stunde, bis der Fisch fertig war, ging ich in Socken und normaler Kleidung auf den Crosstrainer. Bloss weg aus der Küche!

Dieser Heißhunger ist ein Arsch! und lauert überall ...
Die Aktion mit dem Crosstrainer hat mir schwer dabei geholfen, nicht völlig an meiner Fressgier und mir selbst zu verzweifeln. Gut ja, ich hatte 5 gekochte Eier auf Ex verschlungen. Das ist durchaus erbärmlich, andererseits war es nicht zur üblichen Orgie ausgeufert und hey, ich befand mich soeben auf dem Crosstrainer!

Meine mittlerweile idealgewichtige Tochter kam dazu, als ich dann gegen 15 Uhr irgendwie schwitzig vor Brokkoli und Fisch saß. Sie macht sich leise Sorgen um mich und nachdem ich es geschafft habe, sie beim Abnehmen in vernünftigen Diät-Gewässern und Sport zu halten, nimmt sie es sich gerne heraus, nun auch mich zu beraten.
"Mama, wir gehen in weniger als 2 Stunden essen!"
Ja, stimmt ...
Jeder normale Mensch würde wohl einfach noch 2 Stunden warten, aber ich war heilfroh, dass ich da gerade Brokkoli und Fisch verspeiste. Es hat etwas von einem Rettungsboot.
Ich denke mal, der Heißhunger erwartet mich: jeden Abend
jederzeit, wenn ich es zu Hunger kommen lasse!

Kommentare:

Miau hat gesagt…

Ohjaaa ich kenne diese Heißhunger-Geschichte nur zu gut! Aber toll dass du "mitten drin" aufgewacht bist und auf den Crossi gegangen bist! Das ist mir leider noch nie passiert :( Also toi toi toi für die nächsten Anfälle - vielleicht Crossi VOR den Kühlschrank stellen *hihi*

Lg Miau

Pfundi hat gesagt…

Das fühlte sich auch nicht nach Sport an, sondern lediglich wie Flucht ...

Miau hat gesagt…

Na aber du hast die Flucht ergriffen - das ist echt ein großer Schritt :) Find ich halt! Ich "wache" nach solchen Heißhungeranfällen erst immer Minuten später auf wenn alles zu spät ist und hab mich dann aufs WC geflüchtet *seufz* Da ist deine Methode WESNTLICH gscheiter :)

Sudda Sudda hat gesagt…

Wieso eigentlich ausgerechnet Brokkoli und Fisch? Das frag ich mich schon die ganze Zeit? Warum nicht einmal am Tag etwas essen, worauf du so richtig Lust hast (Gesundes natürlich) oder würde das FAs auslösen??

Und nie über verschüttete Milch jammern. Du hast JETZT diese 4,5 Kilo abgeworfen. Feierabend! Und das ist eine tolle Leistung. Ich krebs da zur Zeit schon mit geringeren Zahlen rum.

Ich find dich toll!

Sudda

NiCoLE hat gesagt…

Bei mir lauert der Arsch auch
überall :(
Du warst aber stark! Glückwunsch, Liebes!

allerleirauh.wordpress.com hat gesagt…

2009 war 2009 und 2010 ist 2010. Und un 2010 hast du gleich im ersten Monat 4,5 Kilo abgenommen. Ist doch super - Herzlichen Glückwunsch :-)