Mittwoch, 3. März 2010

95,6 kg - the biggest Loser

"Natürlich" habe ich mich doch gewogen und "natürlich" habe ich gestern "the biggest Loser" gesehen.
Was für ein Schrott!
Aber natürlich werde ich es mir nächste Woche auch anschauen, und übernächste ...
Diesmal haben sie ziemlich viele, ziemlich gruselige Gestalten dabei und damit meine ich nun wahrlich nicht ihr Körperfett.
Die Muffel-Mutti mit ihrem fettgefütterten Jammerblag, das sich aufführt, als wäre es 11 und nicht schon 17. Mein Weibsvolk ist da aber deutlich reifer.
Und dann die beiden Schläger in Ballettrosa.
Da sieht man doch sehr nett, mit welchen Absichten der Sender da herangegangen ist.
Lustig ist, dass die Motivation der Loser nahezu deckungsgleich mit den Aussagen der Teilnehmer von DSDS und ähnlichen Formaten ist.
Früh verstorbene Eltern müssen für so einiges herhalten und gelegentlich beäuge ich meinen Nachwuchs und grüble, was ich wohl derzeit alles verschulde.

Der frühe Sport tut mir weiterhin gut und führt dazu, dass ich abends zum Essen meist zu müde bin.
Ich versuche eine der Empfehlungen aus dem Zwölf-Wochen-Plan umzusetzen und nach 19 Uhr nichts mehr zu essen.
Jetzt wo ich es schreibe: ich glaube, das versuche ich schon seit Jahren, aber zB gestern habe ich nach 19 Uhr auch nur noch ungesüßten Tee getrunken und war damit zufrieden.
Ein "nichts mehr" nach 19 Uhr ist eine wunderbar klare Aussage ohne Dehnbarkeit und so etwas tut mir gut. Ich habe täglich 2 klare Entscheidungen:

Morgens um 5 Uhr:
möchte ich jetzt aufstehen und meinen Sport treiben
und damit durchtrainierter, gesünder und schlanker werden?
oder im Bett bleiben
und den ganzen Tag mies drauf, weil ich mich selbst im Stich gelassen habe?

Abends ab 18 Uhr:
möchte ich das tatsächlich essen?

Dinge, wie abends nur noch Gemüse, Salat, Brühe etc - das war für jemanden wie mich zu dehnbar und ich konnte mich ganz sagenhaft selbst betrügen.
Auch: ich will täglich Sport treiben, ist zu oft an mehr oder weniger unvermeidlichen Umständen gescheitert. Morgens um 5 Uhr bin ich noch nicht zuständig für Umstände und so kann mir auch nichts dazwischen kommen.

Schauen wir mal, wie lange ich mit diesen beiden Linien zurechtkomme :)

Kommentare:

Sudda Sudda hat gesagt…

Boah... Bewunderung!

5 Uhr morgens aufstehen und direkt schon Sport. Toll!

Anonym hat gesagt…

Um fünf Uhr in der früh kann man mir vielleicht mit einer dampfenden Tasse Kaffee, ans Bett gebracht, ein müdes Lächeln entlocken. Aber auch nur sehr, sehr vielleicht.

Sport um diese Zeit ist undenkbar.

Meine Bewunderung hast du auf jeden Fall auch! :)